vw-golf-generationen-1

Generation(en) guter Gölfe

Published On 6. Februar 2015 | By derautonormalverbraucher | Frisch getestet, Gedanken vom Fahrersitz

Golf Generationen
Wiedereinmal, wie typisch für mich ein Nachruf auf die Begleiter die uns schon seit längerem die automobile Treue halten. Die guten alten Gebrauchtwagen.
Ich habe da eine These. Es gibt wohl nur wenige Autos auf der Welt, bei denen die Wahl der Modellgeneration so egal ist, wie das, was schon seit Jahrzehnten hochwertige Neuwagen bietet.
Klingt komisch, hat aber ein einfaches Beispiel:
Der VW Golf ist das beste Beispiel. Mal ehrlich, ein Golf ist eigentlich -wie die meisten seiner Konzernbrüder- und ganz ganz streng genommen das perfekte Auto. Er bietet -entsprechend ausgestattet- für jeden Anlass genau die richtige Menge an Qualitäten. Die 60PS Studentenschlurre, der Feinsinnige R32 für Fetischisten, ein vernünftig zusammengestellter GTI für den Motorsportler, der gute Außendienst-TDI, der Familienvariant, der Allradler für den Oberförster und so weiter und so fort.
Das ist natürlich garnix neues, und lässt sich auch auf andere unscheinbare Mittelklasseprodukte anwenden. Was aber den Golf und seine teils konzerninternen Brüder in seinen Qualitäten bestätigt ist dass es nix neues ist. Wir kennen das so.
In welchem Fahrbericht über ein neues Modell aus Wolfsburg steht nichts von „alten Qualitäten“, oder die Floskel „wie gewohnt“? Und das ist auch gut so, selbst wenn der Civictreiber, oder ein designverliebter Alfista Golfi für langweilig hält. (Daran kann man ja was ändern.) Obendrein schenkt uns das bleibende Werte für den Gebrauchtwagenmarkt.

Man kann sich mittlerweile die entsprechende Golfdisziplin, wie oben genannt eigentlich auch in jedem Alter aussuchen. Und das ohne viele Unterschiede.
Das ist nicht nur dadurch spürbar, dass sich ein Golf schon seit Generationenen ziemlich gleich fährt, sondern auch deutlich, wenn man sich z.B. die Motoren betrachtet.
Der 1,9 TDI, der 115PS 2,0l, der 1,4 16V sind teils bis heute in 3-4 VW-Generationen zu finden. Deren weiterentwickelte Verwandte sowieso. Auch der Golf 4 Türgriff begrüßt uns mit seinen 18 Jahren immernoch, genau wie seine Lenkstockhebel, oder andere Innenraumteile. Was gibt uns das für wundervolle Möglichkeiten, altersübergreifende Zusammenstellungen zu finden, was OEM Tuning angeht, oder auch einfach für eine wohlige Erfahrung, dass der flammneue Golf, der vor mit Fährt das auf die genau gleiche Weise tut, wie der von einem selbstgefahrene Vor-Vorfahre.
Deswegen sollte auch in unseren Köpfen der Vorfahre auch einmal wieder ganz bewusst vorfahren.

Like this Article? Share it!

About The Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *